Schlagwort-Archive: Verbeamtung

Weg frei für die „Lehrer-Feuerwehr“

Vertretungslehrer auf Abruf? – Das gibt es bereits an hessischen Grund- und Förderschulen. Die FAZ berichtete gestern über das Konzept, das laut Kultusministerin Nicola Beer (FDP) bis zum nächsten Schuljahr deutlich an Lehrkräften zulegen soll.

Das Prinzip ist einfach: Können Lehrer weniger als fünf Wochen nicht unterrichten, wird in der Regel von Seiten der Schule eine Vertretungslehrkraft organisiert. Dafür verfügen hessische Schulen über ein eigenes Budget. Sind die zuständigen Lehrer über fünf Wochen verhindert, werden die Vertretungslehrer der sogenannten Mobilen Vertretungsreserve eingesetzt.

Laut dem FAZ-Beitrag sind dies in der Regel ausgebildete Lehrer, denen allerdings kein Referendariat angeboten werden konnte. Nach drei Jahren als mobiler Vertretungslehrer winkt die Verbeamtung auf Lebenszeit. Bislang sind 152 Lehrer im Pool für die Mobile Vertretungsreserve. Bis zum kommenden Schuljahr soll die Anzahl auf 300 erhöht werden.

Das sind gute Nachrichten für die Lehrer und Lehramtsanwärter in Hessen, war doch noch 2006 die Rede davon, die Reserve von 100 auf 50 Stellen zu reduzieren. Das ergibt sich aus einem Beitrag der GEW. Auch 2009 sah es nicht rosig für die „Lehrer-Feuerwehr“, sollten damals noch unter Roland Koch keine neuen Lehrer mehr für die Reserve eingestellt werden, wie die Frankfurter Rundschau berichtete.

Die Einstellung scheint sich geändert zu haben – und das stark, wenn man bedenkt, dass in den vergangenen sechs Jahren kaum neue Stellen in der Reserve geschaffen wurden und sich die Anzahl nun sogar verdoppeln soll.

%d Bloggern gefällt das: