Lehrerbedarf in Deutschland

Lehrermangel in Deutschland ja oder nein? – wenn man sich über den Lehrerberuf informiert, läuft es auf ein Jein hinaus. Denn: Nicht alle Fächer werden in allen Bundesländern gleichstark nachgefragt. Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, gibt es dabei auch Unterschiede je nach Schulform.

Dabei den Überblick zu behalten, ist nicht so einfach. Aber da ich nicht so schnell aufgebe, habe ich die Prognosen der Kultusministerien mit den Ergebnissen der ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) verglichen. Daraus ist diese Übersicht entstanden. Zur Prognose der KMK kommt ihr hier.

Die Prognosen sind jeweils geordnet nach:

  • Schulform
  • Allgemeine Prognose für die jeweilige Schulform
  • Chancen nach Fächern
  • Nach der KMK

    Grundschule
    In den westdeutschen Ländern werden schlechte Chancen in diesem Lehramt prognostiziert, da zu viele Lehrkräfte auf dem Markt sein werden.
    In den ostdeutschen Ländern wird kurz- wie langfristig von einem hohen Bedarf ausgegangen.

    Sekundarstufe I
    In westdeutschen wie ostdeutschen Ländern wird von einem moderaten Bedarf ausgegangen.
    höchste Einstellungsbedarfe: Englisch, Chemie, Physik, Musik, Kunst, Gestaltung/Werken und Sport
    Gute Chancen: Mathematik, Französisch
    Mäßige Chancen: Sozialkunde, Gesellschaftslehre, Politik, evangelische Religionslehre
    Geringe Chancen: Geschichte, Biologie, katholische Religionslehre

    Sekundarstufe II
    In den westdeutschen Ländern werden schlechte Chancen in diesem Lehramt prognostiziert, da ein deutlicher Bewerberüberhang entsteht.
    In den ostdeutschen Ländern wird allerdings von einer Angebotslücke ausgegangen. Daher werden die Chancen hier als besser eingeschätzt.
    Der Fächerbedarf ist nur schwer einschätzbar.
    Gute Chancen: Latein, Mathematik, Chemie, Physik, Informatik
    Geringe Chancen: Erdkunde, Geschichte

    Baden-Württemberg

    Grundschule
    Allgemein: Sehr geringer Bedarf, da zu viele Studierende diese Schulform wählen.
    Mäßige Chancen: Bildende Kunst, Musik, Islamische Religiionspädagogik, Sport, Chemie, Physik
    Geringe Chancen: Englisch, Deutsch, Biologie, Geografie, Geschichte, Haushalt/Textil

    Sekundarstufe I (Werkreal-, Haupt- und Realschulen)
    Allgemein: Mäßiger Bedarf, die Anzahl der Studierenden liegt leicht über dem Bedarf.
    Gute Chancen: Englisch, Musik, Bildende Kunst, Sport, Technik, Englisch, Physik, Chemie
    Geringe Chancen: Biologie, Mathematik, Geschichte, Geografie, Ethik, Haushalt/ Textil

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Schlechte Chancen, da sich deutlich zu viele Studierende für dieses Lehramt entscheiden und gleichzeitig die Schülerzahlen sinken.
    Mäßige Chancen: Physik, Naturwissenschaft und Technik, Musik, Bildende Kunst, Sport (insbesondere Frauen)
    Geringe Chancen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Ethik, Geschichte, Mathematik

    Bayern

    Grundschule
    Allgemein: Mäßiger und weiter sinkender Lehrerbedarf
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe I (Mittel- und Hauptschulen)
    Allgemein: Zur Zeit besteht ein hoher Bedarf, dieser wird aber ab 2020 absinken.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Sehr schlechte Chancen, da sich zu viele Studierende für dieses Lehramt entscheiden und die Schülerzahlen sinken.
    Mittelfristig gute Chancen: Latein, Mathematik, Physik, Informatik, Latein

    Berlin

    Grundschule
    Allgemein: Bedarf ist vorhanden, wird aber wahrscheinlich bis 2020 abnehmen.
    Gute bis sehr gute Chancen: Englisch, Sonderpädagogik, Mathematik
    Mäßige Chancen: Deutsch, Biologie, Chemie, Physik, Sport

    Sekundarstufe I (Real- und Hauptschulen sowie Sonderschulen)
    Allgemein: Bedarf ist vorhanden, wird aber wahrscheinlich bis 2020 abnehmen.
    Sehr gute Chancen: Englisch, Sonderpädagogik, Mathematik
    Gute Chancen: Deutsch, Biologie, Chemie, Physik, Sport

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Bedarf ist vorhanden, wird aber wahrscheinlich bis 2020 abnehmen.
    Sehr gute Chancen: Englisch, Sonderpädagogik, Mathematik
    Gute Chancen: Deutsch, Biologie, Chemie, Physik, Sport

    Brandenburg

    Grundschule
    Allgemein: Sehr gute Chancen
    Gute bis sehr gute Chancen: Englisch, Mathematik, Kunst, Musik, Arbeitslehre, Sport und die naturwissenschaftlichen Fächer

    Sekundarstufe I (Gesamtschulen und Oberschulen)
    Allgemein: Hervorragende Chancen
    Gute bis sehr gute Chancen: Englisch, Mathematik, Kunst, Musik, Arbeitslehre, Sport und die naturwissenschaftlichen Fächer

    Sekundarstufe II
    Allgemein: relativ hoher Einstellungsbedarf
    Sehr gute Chancen: Englisch, Mathematik, Biologie, Physik, Sport

    Bremen

    Grundschule
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 55 Stellen jährlich. Das ist nicht viel, Leute.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe I (Real-, Haupt- und Gesamtschulen)
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 38 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 93 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Hamburg

    Grundschule
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 111 Stellen jährlich. Das ist schon etwas mehr als in Bremen.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe I (Real-, Haupt- und Gesamtschulen)
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 53 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 164 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Hessen

    Grundschule
    Allgemein: Schlechte Chancen, da sich zu viele Lehramtsstudenten für dieses Lehramt entscheiden, allerdings viel zu wenige männliche. Besser sind die Aussichten in Frankfurt und Offenbach.
    Gute Chancen: Musik, Ev./Kath. Religion, Kunst, Sport

    Sekundarstufe I (Real-, Haupt- und Gesamtschulen)
    Allgemein: Derzeit gute Einstellungschancen in fast allen Fächern.
    Sehr gute Chancen: Musik, Physik, Chemie

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Insgesamt entscheiden sich zu viele Studierende für dieses Lehramt. Mittelfristig sinken die Chancen.
    Sehr gute Chancen: Physik, Chemie, Mathematik, Informatik, Latein, Musik, Kunst
    Gute Chancen: Spanisch
    Mäßige Chancen: Biologie, Sport, Deutsch, Erdkunde, Geschichte, Politik und Wirtschaft
    Geringe Chancen: Russisch, Werken

    Mecklenburg-Vorpommern

    Grundschule
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 157 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe I (Real-, Haupt- und Gesamtschulen)
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 196 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 353 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Niedersachsen

    Grundschule
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 678 Stellen jährlich. Hui, das ist schon einiges mehr als in Mecklenburg-Vorpommern.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe I (Real-, Haupt- und Gesamtschulen)
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 425 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 1.104 Stellen jährlich.
    Sehr gute Chancen: Latein, Physik, Evangelische Religion, Mathematik, Informatik
    Gute Chancen: Musik, Kunst, Chemie, Spanisch

    Nordrhein-Westfalen

    Grundschule
    Allgemein: Eingeschränkte Beschäftigungsaussichten, da es zu viele Bewerber auf zu viele Stellen gibt.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe I (Real-, Haupt- und Gesamtschulen)
    Allgemein: sehr gute bis hervorragende Einstellungschancen.
    Herovrragende Chancen: Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik, Informatik, Französisch, Hauswirtschaft, Sozialwissenschaften, Politik, Kunst, Musik

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Bis 2012 bestand ein hoher Einstellungsbedarf, der aber ab 2013 stark sinkt, um ab 2016 moderat anzusteigen. Es wird bis 2020 ein guter Bedarf erwartet.
    Hervorragende Chancen: Latein, Mathematik
    Gute Chancen: Kunst, Französisch, Chemie, Physik, Musik, Spanisch, Sozialwissenschaften
    Mäßige Chancen: Deutsch, Englisch
    Geringe Chancen: Pädagogik, Philologie, Geschichte

    Rheinland-Pfalz

    Grundschule
    Allgemein: Die Einstellungsaussichten bei diesem Lehramt sind derzeit noch relativ gut, werden jedoch in den nächsten Jahren zurückgehen. Mehr Männer sind gewünscht.
    Keine Differnzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe I (Haupt-, Gesamt-, Realschule und Realschule Plus)
    Allgemein: mäßige bis gute Chancen
    Sehr gute Chancen: Mathematik, Informatik, Englisch, Physik, Chemie, Musik, Bildende Kunst Französisch, evangelische Religionslehre, Sport
    Geringe Chancen: Biologie, Erdkunde, Geschichte

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Zur Zeit sind die Chancen relativ gut. Der Bedarf sinkt aber wegen steigender Studierendenzahlen. Fächerkombinationen nachgefragter Fächer steigern die Chancen.
    Gute bis sehr gute Chancen: Mathematik, Physik, Chemie, Informatik, Latein, Bildender Kunst, Musik, Spanisch, evangelische und katholische Religionslehre
    Geringe Chancen: Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde, Philosophie/Ethik

    Saarland

    Über das Saarland konnte ich noch keine Prognose finden.

    Sachsen

    Grundschule
    Allgemein: besonders gute Einstellungschancen
    Gute bis sehr gute Chancen: Mathamatik, Englisch, Deutsch, Französisch

    Sekundarstufe I (Haupt-, Gesamt-, Realschule)
    Allgemein: besonders gute Einstellungschancen
    Gute bis sehr gute Chancen: Mathamatik, Englisch, Deutsch, Französisch

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Zur Zeit sindi die Chancen relativ gut. Der Bedarf sinkt aber wegen steigender Studierendenzahlen. Fächerkombinationen nachgefragter Fächer steigern die Chancen.
    Gute bis sehr gute Chancen: Latein, Spanisch

    Sachsen-Anhalt

    Über Sachsen-Anhalt konnte ich noch keine Prognose finden.

    Schleswig-Holstein

    Grundschule
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 182 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe I (Haupt-, Gesamt-, Realschule)
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 151 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Sekundarstufe II
    Allgemein: Prognostizierter Lehrerbedarf liegt bei 333 Stellen jährlich.
    Keine Differenzierung nach Fächern.

    Thüringen

    Über Thüringen konnte ich noch keine Prognose finden.

    Ich hoffe, dass euch meine Ausführungen eine bessere Übersichtüber die Berufschancen als Lehrer verschaffen konnten.

    56 Kommentare zu “Lehrerbedarf in Deutschland

    1. Kristin September 7, 2013 um 20:00 Reply

      Hey!!!

      Vielen lieben Dank für deine Auflistung, dank dir sehe ich doch noch einen Hoffnungschimmer am Himmel durch Schulwechsel 🙂

      • Moi September 8, 2013 um 12:14 Reply

        Hui, das freut mich 🙂 Welche Kombination hast du denn?

    2. Kristin September 12, 2013 um 19:07 Reply

      Ich hatte erst Latein/Frz, dann nur noch Frz und wollte eigentlich Realschule Frz/D machen, werde aber jetzt doch auf meine Traumkombination Latein/Geschichte umsteigen, da ich da doch nochmal ne Zusage bekommen habe 🙂
      Musst du Griechisch nachholen? Und besuchst du schon was für Latein?

      PS: Dein Blogg ist echt toll! 🙂
      In welchem Semester bist du jetzt genau?

    3. Moi September 12, 2013 um 19:15 Reply

      Deine Kombi klingt gut, vorrangig wegen Latein. Du musst aufpassen mit Geschichte, da dafür kaum Lehrerbedarf besteht. Aber wenn du dich absicherst mit dem Mangelfach Latein und eventuell Zertifikaten, solltest du gut dabei sein 🙂

      Ja, ich hole Griechisch nach, aber wohl erst nächstes Jahr, dieses Jahr konzentriere ich mich aufs Latinum. Dafür habe ich mir im Selbststudium die grammatischen und syntaktischen Grundlagen angeeignet und mache in diesem Semester einen Vorbereitungskurs an meiner Uni.

      Bin jetzt in Englisch 1, Deutsch 4 und starte voraussichtlich im Sommersemester 2015 mit Latein 🙂

      An welcher Uni studierst du denn?

      P.S.: Hihi, vielen Dank, ich gebe mir Mühe 🙂

    4. Kristin September 12, 2013 um 20:29 Reply

      Ja ich weiß schon, eigentlich wollte ich Frz/G machen, aber die Einstellung ist ja net soo und Lehrerin ist schon seit vielen Jahren mein Traumberuf, ich kann und will gar nichts andereres machen 🙂 Und eigentlich wollte ich immer Latein machen 🙂
      Ich werd dann später hal zu Geschichte noch Sozialkunde nehmen, weil das ja nur noch zusammen unterrichtet wird.
      Ich bin mometan noch in Erlangen, aber wechseln dann jetzt nach Bamberg^^

      Wie kommts mit Latinum? Hattest du kein Latein in der Schule?

      Aber ich bin schon gespannt wies läuft^^

    5. Moi September 13, 2013 um 09:06 Reply

      Da hast du auch einen straffen Plan vor dir, aber mit deiner Motivation und dem Engagement schaffst du das bestimmt 🙂 Ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei und einen guten Wechsel nach Bamberg 🙂

      Latein hatte ich nicht in der Schule gewählt, stattdessen Französisch, doch das ist auch schon ein paar Jährchen her 😉

    6. Philip November 4, 2013 um 17:04 Reply

      Danke für die Zusammenfassung, mittlerweile gibt es übrigens eine neue Prognose. Glaube eher etwas negativer, wenn ich das richtig überflogen haben.
      http://www.kmk.org/fileadmin/pdf/Statistik/Dokumentationen/Dok_201_LEB_LEA_2013.pdf

    7. Jan J November 14, 2013 um 03:03 Reply

      Wenn man das so liest hätte ich als Physikstudent ja beste Chancen – leider wurde aber der Quereinstieg abgeschafft – zumindest in Rheinlandpfalz.

    8. batumammut Dezember 29, 2013 um 16:07 Reply

      Dein Blog ist super! Vielleicht kannst Du auch mal auf meinem Blog http://histopro.wordpress.com vorbeischauen!

      Ich habe dieses Jahr meine Referendariat in Baden-Württemberg abgeschlossen (Fächer Englisch und Geschichte) und habe trotz der hier richtigerweise gezeigten schlechten Chancen eine Vollzeitstelle ergattert. Wenn man einen gewissen Notenschnitt erreicht (im 1. + 2. Staatsexamen) ist mit allen Fächern eine Einstellung möglich. Zugegebenermaßen ist das mit viel Aufwand, Schmerz und einer Priese Glück verbunden. Das Referendariat war durch den Notendruck zwar die Hölle, aber jetzt bin ich glücklich meine Ideen endlich in die Tat umsetzen zu können. 🙂

      • Oliver März 22, 2015 um 12:47 Reply

        Weißt Du vielleicht was als ein guter Notenschnitt zählt? Im ersten Staatsexamen werde ich voren wohl knapp ne 1 schaffen (1,9). Meine Fächer sind Sport und Päda. Da ist das mit der Prognose auch nicht so rosig.

        • batumammut März 24, 2015 um 01:17

          Sport und Päda? Dann ist das wohl nicht für das gymnasiale Lehramt, also kenne ich mit den benötigten Notenschnitten nicht aus. 😦

    9. Bronko Juni 15, 2014 um 22:42 Reply

      Hi,
      was haltet ihr von der Fächerkombination Biologie/Sport in der Sekundarstufe I ? Wenn man sich so die Prognosen anschaut sieht es nicht so gut für diese Fächerkombination aus. Vllt. solle ich doch lieber die Fächerkombination Chemie/Sport wählen……

      • Lehramtsbloggerin August 17, 2014 um 19:30 Reply

        Für Bio und Sport sieht es sehr gut aus. Allerdings ist diese Kombination bei Sportlehrern sehr beliebt (wegen der Fachnähe zwischen Bio und Sport). Daher kann ich mir vorstellen, dass du mit Chemie besser bedient bist. Die neuen Prognosen sind auch draußen, ich werde also bald diese Liste aktualisieren. 🙂

    10. Anonymous Juni 17, 2014 um 23:59 Reply

      Jetzt bräuchte ich nur noch eine Kristallkugel um zu erfahren wie meine EInstellungschancen im NRW nach dem Ref. ca. 2018 mit Mathe für Gesamtschulen und keiner besonders guten Note (zwischen 2,5 und 3,0) aussehen wird.

      Was meint ihr?

      • Lehramtsbloggerin August 17, 2014 um 19:28 Reply

        Ja, das ist immer ein bisschen vage. Selbst die jetzigen Prognosen sind nicht vollkommen zutreffend. Beispielsweise hat man in manchen Bundesländern den Rückgang der Schülerzahlen überschätzt und die Chancen haben sich nun wieder verbessert. Ich denke, es ist von Vorteil, Mangelfächer zu studieren und mit Mathe bist du da ja schon gut dabei. MINT-Fächer werden immer gebraucht. 🙂

    11. Claudia Breuer September 13, 2014 um 18:52 Reply

      Hallo 🙂 Ich finde deinen Blog echt toll!!! 🙂 Ich hatte eigentlich vor in Baden-Württemberg Französisch, Politik/Wirtschaft und Sport (weiblich) zu studieren. Jetzt habe ich mir überlegt ob ich statt Franz oder Politik lieber auf ev. Religionslehre umsatteln soll? Was denkst du denn darüber?

    12. Mursi September 17, 2014 um 21:24 Reply

      Ich bin auch sehr gespannt, ob diese Prognosen zutreffen. Kann es mir aber nicht vorstellen. In NRW gibt es seit zwei Jahren einen Einstellungsstopp. Ich glaube nicht, dass da Mangelfächer besonders berücksichtigt werden, oder dass bei der Prognose der Einstellungsstopp oder der krasse Spargang der Landesregierung berücksichtigt wurden.
      Hab Latein und Bio studiert und blicke eher seeehr pessimistisch in die Zukunft.

    13. Chiara September 21, 2014 um 14:44 Reply

      Hallo 🙂 ich habe vor nach meinem Abitur ebenfalls ein Lehramtsstudium zu beginnen. Ich würde gerne die Fächer Franzöisch und Geschichte studieren und später (dann als Erweiterungsprüfung) Latein hinzunehmen. Ist das zu empfehlen? Ich liebe Französisch und Geschichte einfach total und Latein finde ich auch gut 😉 Dein Blog ist übrigens klasse!

    14. Lemmi Dezember 15, 2014 um 04:34 Reply

      Sehr schöne Übersicht, vielen Dank dafür 🙂
      Fehlt nur noch meine Heimat S-A, ich suche auch schon ganz verzweifelt.

    15. Dr. Michael Lange Januar 9, 2015 um 12:58 Reply

      Hallo, habe 1. Staatsexamen Handelslehramt mit 2. Fach Mathematik fertig. Jetzt will ich nach Berlin. Weiss jemand,wie die Einstellungspraxis dort ist (klar, die verbeamten nicht mehr) ?

    16. Johanna März 2, 2015 um 22:36 Reply

      Danke für den tollen Beitrag! Jetzt wurde mein Plan, Lehramt zu studieren, nochmal ein wenig gefestigt. 🙂 Ich mache nächstes Jahr Abi und möchte gerne meine absolute Traumkombi Mathe und Kunst (ausweichend auch Physik) auf Lehramt für Gymnasium in Rlp studieren. Ich bin echt verwundert, ich hätte gedacht, diese Fächer wären ziemlich ‚angesagt‘ zum Studieren!
      Denkst du, auch wenn es nicht fächerrelevant ist, dass das Große Latinum bei der Bewerbung an Universitäten nützlich sein kann? Oh, ich bin irgendwie so aufgeregt, es ist zwar noch ein Jahr bis zur Bewerbung aber ich mache mir unendlich viele Sorgen und Gedanken :O

    17. Hanna März 11, 2015 um 07:42 Reply

      Mich würde interessieren woher du deine Informationen beziehst… Habe nämlich im gesamten Web / bei den Schulen andere Informationen bekommen..

      • Katharine September 4, 2015 um 22:06 Reply

        Hallo Hanna.
        Der Artikel bezieht sich auf Daten von 2011. Also nicht mehr so aktuell. Mittlerweile hat sich einiges an den Prognosen geändert…

    18. Patrick April 13, 2015 um 01:57 Reply

      Ich studiere Geschichte und Germanistik auf Lehramt Gymnasium. Ich lese solche Prognosen sehr entspannt! Der 13. Jahrgang wurde wieder eingeführt, eventuell werden Ganztagsschulen eingeführt, viele Migranten kommen nach Deutschland, somit werden auch mehr Lehrer gebraucht. Mal gucken, ich werde 2021 mit dem Referendariat fertig werden. Zudem habe ich Migrationshintergrund und bin männlich, sind auch Fakoren die laut einem bekannten Direktor positiv sind.

    19. Daniela September 2, 2015 um 15:39 Reply

      Wie sieht es denn mit Berufsschule / Berufskolleg aus???

    20. sternscheenjojo September 2, 2015 um 16:23 Reply

      Wie siehts mit Religion als Fach aus? Katholisch bzw. evangelisch? Gibt es dazu Prognosen, Aussichten, Einschätzungen?

      Studiere Lehramt für die Sekundarstufe 2 mit den Fächern kath. Religion und Deutsch. Man hört hin und wieder was von davon, dass Reli in einigen BL abgeschafft werden soll. In Berlin gibt’s ja auch schon keinen klassischen konfessionellen RU mehr. 😨😱 Hilfe…

      P.S.: guter und hilfreicher Post! Danke! 🙂

    21. Angela September 2, 2015 um 20:04 Reply

      Hallo,
      ich finde die Seite generell eine gute Idee, jedoch ist die Aufteilung in Bayern (Sekundarstufe I und II) leider absolut unzutreffend.
      Die Aufteilung müsste
      -Mittelschule/Hauptschule
      -Realschule
      -Gymnasium
      -Berufliche Schulen

      sein. Ein Realschullehrer kann nämlich weder an der Mittelschule (Sek I), noch an einem Gymnasium (Sek II) unterrichten.

      Im Übrigen sind die Einstellungschancen an der Realschule leider mittlerweile in ALLEN Fächern gleich 0. Und es wird in nächster Zeit auch so bleiben.

      http://www.km.bayern.de/lehrer/lehrerausbildung/lehrerbedarfsprognose.html

    22. Fabian September 2, 2015 um 22:41 Reply

      Zitat: ,, Hessen: Sekundarstufe I (Real-, Haupt- und Gesamtschulen)
      Allgemein: Derzeit gute Einstellungschancen in fast allen Fächern.“

      Räusper, seit 2013 warte ich auf die Planstelle. Kaum bis keine TVH Angebote. Bei mir, wie meinen jungen Kollegen ebenso. Nun ab nächste Woche werde ich als L2 nun als TVH an eine Grundschule gehen. In Hessen ist mit Einstellungen im Moment absolut tote Hose! Planstellen nicht mal für die super 1er Abschlüsse! Das ist langsam wirklich nicht mehr witzig! Und wenn die 4 Jahre dann mit TVH Anstellungen rum sind, bekommt man gar kein Angebot mehr! Dann muss man quasi das Bundesland wechseln. Ich finde das schon desaströs.

      • guntpat1981 September 7, 2015 um 14:12 Reply

        Das betrifft leider meine Frau momentan ganz genauso wie Dich. Von Halbjahr zu Halbjahr wird immer wieder ein TV-H-Vertrag aufgesetzt, aber weder eine Chance auf eine Planstelle ist in Sicht noch die Möglichkeit der Entfristung. Da die 4 Jahre dann auch bald bei Ihr rum sind, muss sie sich wohl in den angrenzenden Bundesländern umschauen – alternativ eben an Privatschulen…

    23. Victoria September 3, 2015 um 01:40 Reply

      Wohne in Berlin, habe in Brandenburg studiert. In beiden Bundesländern gibt es großen Bedarf (Grundschule). In Brandenburg wird wohl erst ab 2025 geringerer Bedarf erwartet (Info Laleb).
      Brandenburg lockt mit Verbeamtung und zusätzlicher Prämie. Berlin stuft angeblich zu Beginn höher als Endgeltstufe Stufe 1 ein.
      Bin sehr gespannt, wie die Entwicklung weitergeht! Momentan haben wir hier viele neue Kollegen aus anderen Bundesländern. Das ist sehr interessant, aber für die Anfänger eine große Herausforderung. Die Gegebenheiten sind ja doch in allen Bundesländern sehr verschieden und viele unterrichten nicht in ihren Fächern und Schulformen.

    24. Katharine September 4, 2015 um 22:11 Reply

      Super Seite, nur leider mittlerweile nicht mehr aktuell… Schade. Ein Update wäre super.

      Mit bestimmten Fächern wird man nie ein Einstellungsproblem haben. Ich hab mein Studium in Maschinenbautechnik fürs Berufskolleg vor kurzem abgeschlossen und bekomme jetzt schon Angebote. Jackpot 🙂

      • Lara September 11, 2015 um 22:40 Reply

        Herzlichen Glückwunsch!
        Maschinenbautechnik hört sich sehr interessant an 🙂

    25. Lara September 11, 2015 um 22:38 Reply

      Hallo,
      hoffe auf noch aktive Gleichgesinnte, die mir Auskunft geben könnten 🙂
      Ich wohne im Bereich Hamburg doch ich wäre auch bereit umzuziehen wenn es im Umkreis liegt wie z.B Berlin oder Hannover.
      Meine Traumkombi wäre Philo( Ethik )/Englisch, die Kombi wäre ganz gut hab ich mir sagen lassen doch ich lese immer mehr,dass Englisch nicht mehr so gefragt ist und ich außer Chemie oder Deutsch keine anderen Alternativen sehe.
      Wie steht es denn mit Philo, hat jemand den aktuellen Stand dazu? Würde mich auf Antwort freuen :3

      • Patrick Oktober 6, 2015 um 17:54 Reply

        Was ich vom Kultusministerium in Hannover gehört habe ist Philosophie wohl das Fach mit den wenigsten Einstellungen, da es zu viele studieren.

        Aber ganz ehrlich, wenn du Philosophie studieren willst, dann mach es! Ich komme jetzt ins 5. Semester und studiere Geschichte und Germanistik und blühe vollkommen auf! So aussichtslos ist eine Einstellung, laut Kultusministerium nicht! Mit einem Erweiterungsfach verbessert man seine Einstellungschancen auch um ein Vielfaches. Ich tendiere zu Niederlandistik als 3. Fach, also etwas exotisches.^^

        Mach was dir gefällt und bemühe dich, dann klappt es auch. An meiner Uni muss ich aber sagen sind Philosophie, Religion, Englisch und Germanistik die Fächer die häufig studiert werden. Geschichte ist Gott sei Dank weniger geworden.

        Wie du siehst kann man auch aus schlechten prognosen profitieren, sodass das Interesse gänzlich zurück geht und plötzlich doch Bedarf da ist.

        Vorallem werden mittlerwile auch Lehrer in Deutsch und Englisch gesucht, vorallem, da wir so viele Flüchtlinge aufnehmen die auch integriert werden müssen und auf normale Schulen gehen!

    26. Sarah Oktober 25, 2015 um 16:46 Reply

      Hallo,
      was haltet ihr von der Kombination Mathematik/ Italienisch? Italienisch will ich auf jeden Fall dabei haben, deswegen hatte ich an Mathe oder Englisch als erstfach gedacht. aber mit Mathe ist es glaube ich bis oder?

      • Sarah Oktober 25, 2015 um 16:46 Reply

        *besser

    27. Andi Oktober 25, 2015 um 22:50 Reply

      Hat jemand eine aktuelle Prognose für die Bundesländer? Denn viele der Daten oben sind mittlerweile überholt. Meine persönliche Kombi ist Deutsch und Politik.

    28. Anonymous Oktober 27, 2015 um 12:56 Reply

      Finde es ein wenig schwierig bei Sek || Bk und Gym zusammen zufassen, da hier die Nachfrage sehr unterschiedlich aussieht!

    29. Maddin Robert November 19, 2015 um 00:08 Reply

      Hallo!

      Ich habe auch Sorgen bzgl. einer Festanstellung. Ich habe in Bayern Deutsch und Geschichte Lehramt Gymnasium studiert mit einem Schnitt von 2,1 im 1. Staatsexamen im Frühjahr 2015. Meine Informationen waren/sind bisher, dass damit eine Festeinstellung quasi ausgeschlossen ist. Daher habe ich mein Ref erst gar nicht angetreten. MEINE FRAGE ist daher, ob ich vllt. doch noch das Ref. antreten soll bzw. ob die Chancen doch nicht so schlecht sind, eine Festanstellung damit zu bekommen.

      • Martina M. Mai 14, 2016 um 11:01 Reply

        Hallo! Ich wuerde mIch an Deiner Stelle nicht entmutigen lassen. Die Welt braucht Lehrer, die gerne unterrichten. Man muss nicht 1,0 im Staatsexamen haben um ein guter Lehrer zu sein. Andere Qualitaeten sind dabei wichtig, wie die Schueler zu moegen und die Begeisterung zum Lernen zu wecken. Glaube an Dich!

    30. AnnaPopana Januar 6, 2016 um 01:19 Reply

      Hallo, habe auch Angst. Beende das Ref Ende Januar und habe Geschichte/Latein als Kombination. Der Bedarf scheint aber gedeckt zu sein. Weiß jemand Näheres?

    31. Lukas Februar 1, 2016 um 21:04 Reply

      Schöne Seite hier. Finde den regen Austausch auch ganz toll. Mal eine Frage fernab von Fächerkombis: An den Unis erzählt man sich, dass man in bestimmten Bundesländern nur eine gewisse Zeit auf einen Ref-Platz warten kann (zb. 5 Jahre), bevor man von der Liste gestrichen und nicht weiter berücksichtigt wird! Weiß jemand inwiefern da was dran ist? Also schon bei der Suche nach einem Ref-Platz, nicht erst nach dem 2. Staatsexamen. Danke schonmal 😉

    32. Patrick Februar 12, 2016 um 04:46 Reply

      Von wann sind die Zahlen?

    33. Sophie Freudenberg Februar 27, 2016 um 12:39 Reply

      Huhu,
      ich bin zwar noch Schülerin, aber mir hilft diese Prognose sehr. Ich will schon seit ich denken kann einmal Lehrerin werden, meine Traumkombi ist Latein-Chemie! Ich mache 2017 mein Abi und ich habe deiner Prognose jetzt entnommen, dass man in NRW wohl die besten Chancen hätte. Ist es auch sinnvoll, dort an einer Uni gleich auf Lehramt zu studieren? Ich wohne in Berlin und gehe auch hier zur Schule; Möchte aber auf jeden Fall da unterrichten, wo es einen Mangel an diesen Lehrern gibt, um gute Einstellungschancen zu haben.
      Könntest du mir sagen, ob diese Idee gut ist? Ich werde die Kombi auf jeden Fall studieren, da ich damit meinen Traum verwirklichen würde, aber ich habe Angst, später keine Stelle zu finden…
      Vielen Dank für eine Antwort im Voraus und liebe Grüße 🙂

    34. […] Lehrerbedarf in Deutschland | Ich werde Lehrerin – Ja ich weiß schon, eigentlich wollte ich Frz/G machen, aber die Einstellung ist ja net soo und Lehrerin ist schon seit vielen Jahren mein Traumberuf, ich kann und … […]

    35. […] Lehrerbedarf in Deutschland | Ich werde Lehrerin – Ja ich weiß schon, eigentlich wollte ich Frz/G machen, aber die Einstellung ist ja net soo und Lehrerin ist schon seit vielen Jahren mein Traumberuf, ich kann und … […]

    36. […] Lehrerbedarf in Deutschland | Ich werde Lehrerin – Ja ich weiß schon, eigentlich wollte ich Frz/G machen, aber die Einstellung ist ja net soo und Lehrerin ist schon seit vielen Jahren mein Traumberuf, ich kann und … […]

    37. Sophie Mai 29, 2016 um 12:35 Reply

      Hallo, finde deinen Beitrag echt super aber bräuchte trotzdem mal deine Hilfe.
      Ich studiere jetzt momentan in der Pfalz (im 2. Semester erst) Grundschullehramt mit den Fächern Französisch und Deutsch. (Französisch als Hauptfach)

      Würde allerdings gerne zu Französisch und KUNST wechseln. Meine Angst/Befürchtung ist, dass ich dann wohl nur mäßig Chancen habe später mal einen Job zu finden. (Bezüglich auch in anderen Bundesländern wo Französisch nicht in der Grundschule unterrichtet wird)

      Was würdest du mir denn empfehlen? :-/

    38. Dennis August 16, 2016 um 18:29 Reply

      Deine Infos sind sehr hilfreich
      Von wann sind diese Daten überhaupt bzw über welchen Zeitraum gehen diese?
      Und wie sehen die Chancen von Männern an Gymnasien aus(bei Beamten wird ja eigentlich auf ein gleiches Verhältnis von Mann und Frau geachtet)?

    39. Jacoba Dezember 20, 2016 um 13:04 Reply

      Hallo, was meinst Du wie die Chancen stehen als Lehrer Gy/Ge Englisch- Erdkunde und Spanisch – Sport (beides in NRW) in ca. 4 – 5 Jahren??
      Vielen lieben Dank für Deine Hilfe!

    40. Frank Februar 15, 2017 um 15:24 Reply

      Du Schreibst:

      Bayern

      Grundschule
      Allgemein: Mäßiger und weiter sinkender Lehrerbedarf

      Bitte?!?!?!

      Bei uns und in vielen Nachbargemeinden (Landkreis Rottal-Inn) herrscht Lehrermangel!

      Die mobilen Reserven waren bereits zu Schuljahresbeginn aufgebraucht!

      Woher hast du deine Infos?
      Sogar die Lehrerbedarfsprognose der Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sagt einen höheren Bedarf voraus, als es Angebot gibt.

    41. Neva Dambek März 10, 2017 um 22:22 Reply

      Weiß jemand von euch in welchen Bundesländer Textil an der Grundschule unterrichtet wird ? Bzw. wo man sein Referendariat machen kann ?

    42. Yukina Herzblut März 30, 2017 um 18:32 Reply

      Hallöchen, Ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen, als ich mich über die Mangelfächer (Prognosen) informieren wollte, denn: Ich absolviere gerade mein Abitur und möchte dann Lehramt studieren. Dies war schon immer mein Traumberuf.
      Ich komme aus MV und werde auch in Rostock studieren; Einfach weil man hier individuell sämtliche Fächer sich zusammen stellen kann (z.B.: Physik und Philosophie).
      Welche Fächer ich studieren wollte, war mir eigentlich auch klar gewesen: Chemie und Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT).
      Allerdings pflege ich eine ernste Beziehung und da mein Künftiger zur Bundeswehr geht, weiß man zu welchen Stützpunkten er kommen könnte: in Niedersachsen oder Schlewsig-Holstein. Dort allerdings gibt es das Fach AWT in der Form nicht – sondern dort existiert reine Wirtschafts-Politik. (Da würde mir der A und W Teil definitiv fehlen) Es wäre natürlich etwas Sinnlos, wenn ich AWT studiere und am Ende nicht in AWT unterrichten kann…
      Da kommt die Frage: Welches Fach könnte man stattdessen studieren? Und somit ging meine Suche nach Mangelfächern los…

      Rein Theoretisch könnte ich auch Chemie und Philosophie studieren. Doch solche Kombinationen sind ja auch eher ungewöhnlich….
      Wie ich mich wohl am Ende entscheiden werde, sieht man wohl in den kommenden Monaten.

      Ich wünsche alles Liebe!

    43. Yukina März 31, 2017 um 09:56 Reply

      Ich habe ein links gefunden wo die aktuellen Prognosen für mv stehen:

      http://www.lehrer-in-mv.de/lehramt-studieren/zukunftschancen/

    44. Oliver Juli 21, 2017 um 10:52 Reply

      Mit 4 Jahren Abstand ein um so interessanterer Beitrag.

      Was Hessen betrifft:
      – Grundschule: 2013 „Schlechte Chancen, da sich zu viele Lehramtsstudenten für dieses Lehramt entscheiden“ – heute „Die Einstellungschancen unterliegen über die Jahre und Jahrzehnte hinweg starken Schwankungen. Aufgrund des zuletzt stark gesunkenen Angebots an ausgebildeten Grundschulkräften sind sie derzeit hoch.“
      – Sek 1: 2013 „Allgemein: Derzeit gute Einstellungschancen in fast allen Fächern „Derzeit bewegen sich die Einstellungschancen auf mittlerem Niveau.“

      Allgemein lässt sich, jetzt, da ich mit dem Studium (wenn nichts mehr schief geht) vor dem Ziel stehe nur sagen: Wer ganz sicher gehen will und nicht flexibel sein möchte, studiert auf Berufsschule. Für alle anderen Schulformen gilt in der Regel: Deutsch, Englisch und Geschichte nur für jene mit einem Mangelfach als Zweitwahl oder der Bereitschaft dorthin zu gehen, wo’s brennt. Persönlich gehe ich davon aus, dass angesichts schlechterer Bezahlung bei (außer in Hessen, da noch Staatsexamen) gleich langem Studium der Bedarf an Grundschullehrern eher steigen wird.

      Übrigens – für alle, die über die Schulform nachdenken: In der Regel verdient ein Grundschullehrer nach Besoldungsgruppe A12, ein Gymnasiallehrer nach A13. Das macht einen Unterschied von – über den Daumen gepeilt – etwa 450€ monatlich. Bei Sek 1-Lehrern entscheiden die Länder dann unterschiedlich, wie eingruppiert wird:
      – Baden-Württemberg A12
      – Niedersachsen A12
      – Nordrhein-Westfalen A12
      – Hessen A13
      – Schleswig-Holstein A13

      Bedeutet im Klartext, dass dem Lehrer in der Mittelstufe in Köln aufgrund höherer Mieten und schlechterer Besoldung bei gleicher Stundenzahl schnell mal monatlich 800€ weniger zur Verfügung stehen, als jenem in Kiel.

    Kommentiere den Beitrag

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: